Brennende Schmerzen in der Speiseröhre? Saurer Geschmack im Hals?

Darstellung eines typischen Zwerchfellbruchs
Ständige Sodbrennen-Probleme können mit dem Bicorn-Verfahren nach
Ablaßmaier erfolgreich behandelt werden.

Das Bicorn-Verfahren nach Ablaßmaier stellt die ursprüngliche Anatomie wieder her.

Korrigierter Zwerchfellbruch durch Bicorn-Verfahren
Über 90 % der Patienten sehen sich in Ihrer Lebensqualität nicht mehr eingeschränkt…

Herzlich Willkommen…

…auf den Informationsseiten des Reflux Zentrums München. Wir möchten Sie umfassend über die Problemkreise Sodbrennen und Zwerchfellbruch informieren.
Sie können mich bei Fragen zu Ihrer Krankheitsgeschichte gerne direkt kontaktieren.

Ihr Chefarzt PD Dr. med. Ablaßmaier

Was ist Sodbrennen?

Sodbrennen ist ein brennender Schmerz im Oberbauch hinter dem Brustbein in Verbindung mit einem sauren und bitteren Geschmack, der die Speiseröhre bis zum Hals hochsteigt.
Sodbrennen entsteht durch Rückfluss (Reflux) von Mageninhalt – einer Mischung aus Speise und Magensäure. Die Speiseröhre, die mit einer empfindlichen Schleimhaut ausgestattet ist, wird von der Säure angegriffen, es entstehen Entzündungen und Wunden, die äußerst schmerzhaft sein können und ein brennendes Gefühl hervorrufen.

Sie haben noch mehr Fragen rund um das Thema Sodbrennen. Hier erfahren Sie mehr…

Der Zwerchfellbruch (Hiatushernie)

Bei starkem über Jahre bestehendem Sodbrennen liegt meist eine anatomische Störung vor. Die Speiseröhre verläuft durchs Zwerchfell und wird von diesem fest umschlossen. Ist die Durchtrittsstelle der Speisenröhre im Zwerchfell erweitert, spricht man von einem Zwerchfellbruch. Ist der Schließmuskel am unteren Ende der Speiseröhre intakt, verursacht ein Zwerchfellbruch in der Regel keinerlei Beschwerden.
Bei dem Bicorn-Verfahren von Dr. Ablaßmaier wird die ursprüngliche Anatomie wieder hergestellt.

Erfahren Sie mehr über das Bicorn-Verfahren…

Visceralchirurgen (Bauchchirurgie)
in München auf jameda
Bewertung wird geladen...